Der 23. Februar ist also gekommen und vorübergegangen. Dies war der Tag, der von den USA und ihren lokalen Marionetten als D-Tag bezeichnet worden war, an dem "humanitäre Hilfe" gegen den Willen des bösen Maduro ins Land kommen sollte, was, wie selbst der BBC-Korrespondent zugab, wenig mit Hilfe zu tun hatte, sondern allein dazu dienen sollte, die Autorität von Präsident Maduro herauszufordern.

Rawal Asad, ein führender Kopf der Studierendenbewegung in Multan (Pakistan) und Mitglied der IMT, wurde in der vergangenen Woche von der Polizei rechtswidrig festgenommen und befindet sich seither in Haft. Seine angekündigte Freilassung und ein Gerichtsverfahren wurden für unbestimmte Zeit ausgesetzt. Sein Leidensweg scheint endlos zu sein.

Im letzten Teil seiner Einführung in den neu herausgegebenen Sammelband „The Revolutionary Philosophy of Marxism“ geht Alan Woods auf die Anwendung der dialektischen Methode auf die materialistische Geschichtsauffassung ein, die Rolle des Staates und des Individuums in der Geschichte.

Die Internationale Marxistische Tendenz (IMT) lehnt den aktuellen Versuch des US-Imperialismus, einen Putsch in Venezuela durchzuführen, ab. Was wir erleben, ist ein eklatanter Versuch, die venezolanische Regierung von Präsident Maduro durch eine Koalition von Ländern unter der Führung von Trump abzusetzen.

Im zweiten Teil seiner Einführung in den neu herausgegebenen Sammelband „The Revolutionary Philosophy of Marxism“ erklärt Alan Woods einige der Grundlagen der dialektisch-materialistischen Methode und wie diese sowohl auf die natürliche Welt als auch auf die menschliche Gesellschaft angewendet wird.

Auch wenn der sich aktuell abspielende imperialistische Staatsstreich in Venezuela noch nicht erfolgreich war, hat man den Eindruck, dass es bei seiner Umsetzung einen unaufhaltsamen Vormarsch gibt, der vor allem von ausländischen Kräften und nicht aus Venezuelas heraus vorangetrieben wird.

Bei Jobs in der Video-Spiel-Branche, würden die meisten meinen, handelt es sich um gut gestellte Mittelschichtberufe. Genau das Gegenteil ist der Fall. Ein Bericht von Moritz Hübler und Dan Morley.

Unter dem Deckmantel eines durchschaubaren Ablenkungsversuchs der „Friedensbündnis“-Propaganda betritt die Volksfront1 in England allmählich die politische Bühne. Die Liberalen spitzen dabei aufmerksam ihre Ohren, die Arbeiterpartei (Labour Party) richtet sich energisch gegen das Projekt und die Kommunistische Partei, die der Initiator dieser Agitation ist, bringt alle ihr zur Verfügung stehenden Ressourcen auf, um die Volksfront zum Leben zu erwecken. Es wird jetzt unbedingt notwendig für die englischen Arbeiter, ihre Schlüsse aus den Geschehnissen in Spanien zu ziehen, und die Politik der Volksfront, so wie sie sich in der Situation des Bürgerkrieges zeigt, einer genauen Untersuchung zu unterziehen, um sich den kommenden Problemen stellen zu können

Es ist eine bekannte Tatsache, dass Zufälle sowohl in der Geschichte als auch im Leben des Individuums eine große Rolle spielen können. Im Laufe meines Lebens habe ich viele außergewöhnliche Zufälle beobachtet. Aber ich habe niemals eine solch einzigartige und unvorhersehbare Verkettung an Umständen erlebt, von welcher ich hier berichten werde.